Qi Gong Programmablauf




Bewegungs-Qi Gong




Programmablauf/Seminarbeginn:

 
Freitag, den 06.07.2018

 18:00 Uhr Abendessen Seminarbeginn 

19 Uhr bis 21 Uhr 
Hausführung
Atemübungen am Strand

Kennenlernrunde sanfter Einstieg

Bewegungsablauf "die Harmonie" 
Einführung in das Modell der 5 Elemente 
 Klangmeditation 


Samstag, den 07.07.2018

8:00 Frühstück

9:00 Uhr bis 11:30 Uhr 
Atemübungen am Strand 

Bewegungsablauf Der Kranich 

Gehmeditationen am Strand mit Ziel der Atelierschmiede 




Eintritt 5,00 € alternativ Zeit zur freien Verfügung

12:00 Uhr Mittagessen 

15:00 bis 16:30 Uhr
Bewegungsablauf "Der Bogenschütze" eine meditative Betrachtung

Bewegungsablauf Die 5 Elemente Schwerpunkt Atmung 

18:00 Uhr Abendessen

19 Uhr bis 21Uhr 

Zentrierung mit der Meditation der 4 Himmelsrichtungen
meditative Wolkenhände
Bewegungsablauf "zur Quelle"

Bambus im Wind

Sonntag, den 08.07.2018

8:00 Uhr Frühstück/Zimmer räumen 

9:00 Uhr  bis 11:30 Uhr 
Aufwärmprogramm aus dem 
Duftqigong 
Atemübungen
Geh- und Sitzmeditation 

Bewegungsablauf "Der  Kranich"

Abschluss mit den 5 Elementen

Klangmassage 

Feedbackrunde 

12:00 Uhr Mittagessen Seminarende






Nimm Dir Zeit um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft!
 
Wortküsse
 
Wir werden nicht länger überflutet
von bedrückenden Emotionen,
sondern sind nur Beobachter von
dunklen emotionalen Ereignissen, die
durch unser Bewusstsein ziehen wie
finstere Wolken über den Himmel.
Deshalb "soll das den Namen Yoga
tragen", sagt der Wagenlenker zu
seinem Schüler in der Bhagavad Gita
"das Aufhören des Einsseins mit
dem Schmerz".

Sivananda
 
Yoga ist nicht für den,
der zu viel ißt,
noch für den,
der zu wenig ißt,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel schläft,
noch für den,
der zu wenig schläft,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel arbeitet,
noch für den,
der zu wenig arbeitet.

Yoga ist der Weg der Mitte.


Bhagavad Gita
 
Im Yoga leben heißt,
unmittelbar, von
Augenblick zu Augenblick,
ohne hemmende Bindung
an die Vergangenheit,
ohne eingeschliffene
Gewohnheiten oder eine
überkommene Weltanschauung
leben.

Patanjali
 
Es ist besser, eine Kerze anzuzünden,
als im Dunklen zu klagen

Konfuzius
 
Sie sind der 34 Besucher Danke für Ihren Besuch !