Mantren


 
OM Sri Maha Ganapataye Namah

 
Verbeugungen vor dem großen Gott Ganesha
 
OM ist der ursprüngliche, mächtigste Mantraklang.
Er ist Teil nahezu jeden anderen Mantras und dient dazu,
reine, höchste Schwingungen zu erwecken. Sri ist eine
Bezeichnung verehrenden Respekts. Maha bedeutet groß.
Ganapata ist ein anderer Name für Ganesha, den elefantenköpfigen Gott,
der Kraft und Standhaftigkeit darstellt. Er beseitigt Hindernisse und bringt Erfolg. 
 






OM Nama Sivaya
 
Verbeugungen vor dem Gott Siva
 
Siva ist der Herr der Asketen und der Einsiedler. Er ist Teil der Hindu-Dreifaltigkeit.
Brahma und Vishnu, die beiden anderen Aspekte werden der Kraft der Schöpfung
bzw. der Erhaltung zugeordnet. Siva, der kosmische Tänzer, herrscht über die zerstörende Energie,
die das Universum nach jeder Lebensdauer auflöst.
 
Dies ist das Vergehen des Alten, das dem Neuen Platz macht. In einem mehr persönlichen Sinn ist es
Sivas Energie, durch die die eigene niedere Natur zerstört wird, und somit Platz für positives Wachstum schafft.

Hier auch noch ein interessanter Link über Wikipedia:

de.wikipedia.org/wiki/Soham


  






 
Nimm Dir Zeit um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft!
 
Wortküsse
 
Wir werden nicht länger überflutet
von bedrückenden Emotionen,
sondern sind nur Beobachter von
dunklen emotionalen Ereignissen, die
durch unser Bewusstsein ziehen wie
finstere Wolken über den Himmel.
Deshalb "soll das den Namen Yoga
tragen", sagt der Wagenlenker zu
seinem Schüler in der Bhagavad Gita
"das Aufhören des Einsseins mit
dem Schmerz".

Sivananda
 
Yoga ist nicht für den,
der zu viel ißt,
noch für den,
der zu wenig ißt,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel schläft,
noch für den,
der zu wenig schläft,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel arbeitet,
noch für den,
der zu wenig arbeitet.

Yoga ist der Weg der Mitte.


Bhagavad Gita
 
Im Yoga leben heißt,
unmittelbar, von
Augenblick zu Augenblick,
ohne hemmende Bindung
an die Vergangenheit,
ohne eingeschliffene
Gewohnheiten oder eine
überkommene Weltanschauung
leben.

Patanjali
 
Es ist besser, eine Kerze anzuzünden,
als im Dunklen zu klagen

Konfuzius
 
Sie sind der 38 Besucher Danke für Ihren Besuch !