Hatha-Yoga



Hatha-Yoga

 
Sonnengruß / Mondgruß

Zwischen Aktivität und Intuition
an einem Wochenende
vom Mondgruß zum Sonnengruß

 

 
Im Yoga sehen wir vielfach die Sonne zusammen mit dem Mond abgebildet.

Hatha-(Yoga) setzt sich im Sanskrit aus den Wörtern
Ha für Sonne und Tha für den Mond zusammen.

Der Sonne werden die männlichen Attribute wie Aktivität, Hitze,

das Rationale und die Kraft zugeordnet.

Dem Mond eher das ruhige Element,

das Kühle, die weibliche Intuition.


Diesen Spannungsbogen wollen wir anhand des Sonnengrußes und des Mondgrußes erarbeiten und mit verschiedenen Techniken, wie der Wechselatmung, in Harmonie bringen.


Für den Alltag wollen wir die Maxime
entwickeln:

So angespannt wie nötig,
so entspannt wie möglich.

Incl. Kopien des Sonnen- und Mondgrußes zur Fortführung im Alltag


 

Zeiten: Fr.: 19:00 bis 20:30 Uhr
Sa.: 15:00 bis 17:00 Uhr

 

 

Kosten: 15,00 € pro Person

Termin: auf Anfrage
unter
yoga-leer@gmx.de

Nimm Dir Zeit um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft!
 
Wortküsse
 
Wir werden nicht länger überflutet
von bedrückenden Emotionen,
sondern sind nur Beobachter von
dunklen emotionalen Ereignissen, die
durch unser Bewusstsein ziehen wie
finstere Wolken über den Himmel.
Deshalb "soll das den Namen Yoga
tragen", sagt der Wagenlenker zu
seinem Schüler in der Bhagavad Gita
"das Aufhören des Einsseins mit
dem Schmerz".

Sivananda
 
Yoga ist nicht für den,
der zu viel ißt,
noch für den,
der zu wenig ißt,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel schläft,
noch für den,
der zu wenig schläft,

Yoga ist nicht für den,
der zu viel arbeitet,
noch für den,
der zu wenig arbeitet.

Yoga ist der Weg der Mitte.


Bhagavad Gita
 
Im Yoga leben heißt,
unmittelbar, von
Augenblick zu Augenblick,
ohne hemmende Bindung
an die Vergangenheit,
ohne eingeschliffene
Gewohnheiten oder eine
überkommene Weltanschauung
leben.

Patanjali
 
Es ist besser, eine Kerze anzuzünden,
als im Dunklen zu klagen

Konfuzius
 
Sie sind der 34 Besucher Danke für Ihren Besuch !